Die Schule als geschützter Raum

Nach der Einschulung ist für Kinder und Jugendliche die Bildungseinrichtung der Ort, an dem sie einen wesentlichen Teil ihres Alltags verbringen und gestalten. Dabei kommen den Schulen und den verantwortlichen Aufsichtspersonen besondere Sorgfaltspflichten zu, um die jungen Menschen vor schädlichen Einflüssen zu schützen. Idealerweise gelingt ihnen hierfür zusätzlich eine effektive und gute Zusammenarbeit mit den Eltern und dem sozialen Umfeld der Schülerinnen oder Schüler.  

Mit informativen und sensibilisierenden Präventionsprojekten versucht das Netzwerk spezifisch die Bildungseinrichtungen und das soziale Umfeld der Kinder und Jugendlichen in ihrem Schutzauftrag nachhaltig zu stärken.